Script-Expeditionen: Von Kalligrafie zu Handlettering (Teil 3)

Ohne Wurzeln keine Flügel. Dieser dreiteilige Kalligrafie-Kurs mit Tobias-David Albert baut von sich von einer Renaissance-Kursiven oder Italic über das Schreiben von englischer Schreibschrift bis hin zu amerikanischen Brushscript-Schriften auf. Alle drei Kurse sind so angelegt, dass sie auch ohne die Teilnahme an den anderen beiden möglich sind. Die Anmeldephase für den dritten Teil ist jetzt eröffnet.Weiterlesen

SHODO: die japanische Kunst des Schreibens

SHODO ist das japanische Wort für Kalligrafie und bedeutet „Weg des Schreibens“ (SHO = Schreiben, DO = Weg). Kalligrafie ist der künstlerische Ausdruck von Schriftzeichen, die mit speziellen Pinseln und den traditionellen Utensilien wie Tusche, Papier und Reibestein geschrieben werden. SHODO ist nicht nur die Kunst des schönen Schreibens, sondern auch eine Philosophie für Geist und Seele. Sie finden beim Schreiben Harmonie und Spannung, Disziplin und Kreativität, Ruhe und Konzentration gleichermaßen. Japanische Kalligrafie öffnet das Herz und führt unsere Gefühle, Kreativität, Intuition und Vorstellungskraft jenseits der Realität direkt zu uns selbst.

Dieser Kurs ist für Anfänger geeignet. Teilnehmer/-innen mit Vorkenntnissen sind ebenfalls willkommen. Sie erhalten je nach Können fortgeschrittene Aufgaben.

Weiterlesen

Script-Expeditionen: Von Kalligrafie zu Handlettering (Teil 2)

Ohne Wurzeln keine Flügel. Dieser dreiteilige Kalligrafie-Kurs mit Tobias-David Albert baut von sich von einer Renaissance-Kursiven oder Italic über das Schreiben von englischer Schreibschrift bis hin zu amerikanischen Brushscript-Schriften auf. Alle drei Kurse sind so angelegt, dass sie auch ohne die Teilnahme an den anderen beiden möglich sind. Die Anmeldephase für Teil 2 ist jetzt eröffnet.

Weiterlesen

Script-Expeditionen. Von Kalligrafie zu Handlettering (Teil 1)

Ohne Wurzeln keine Flügel. Dieser dreiteilige Kalligrafie-Kurs mit Tobias-David Albert baut von sich von einer Renaissance-Kursiven oder Italic über das Schreiben von englischer Schreibschrift bis hin zu amerikanischen Brushscript-Schriften auf. Alle drei Kurse sind so angelegt, dass sie auch ohne die Teilnahme an den anderen beiden möglich sind. Es macht aber mehr Freude, schon etwas Erfahrung zum vorhergehenden Thema mitzubringen. Jeder Teil findet an einem Wochenende in der Pavillon-Presse Weimar statt. Die Anmeldephase für Teil 1 ist jetzt eröffnet.

Weiterlesen

Walbaum-Wochenende zum Thema Lettering

Im September laden wir zum 6. Walbaum-Wochenende ein. Dieses Mal dreht sich alles um gezeichnete und geschriebene Schrift. Am 23. September gibt es vier Fachvorträge zu diesem Thema. Am 24. September wird der Museumsboden zur Schreibwerkstatt. Die Kalligrafin Petra Beiße gibt einen Workshop zum Thema »Handlettering als emotionales Gestaltungselement«. Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website zu den Walbaum-Wochenenden.

(Foto: Petra Beiße)

Walbaum-Wochenende »Leselernschriften«

8. und 9. Oktober 2016

Schrift zwischen Tradition und Funktionalität: Die Abschaffung von Kurrent und gebrochener Schrift bildeten im 20. Jahrhundert bereits einen Bruch in der Kulturentwicklung der Leselernschriften im deutschsprachigen Raum. Und auch die technologischen Umwälzungen der Gegenwart stellen Umfang und Rolle der Lehre der Handschrift in der Schule auf eine weitere Probe. Dieses Walbaum-Wochenende widmet sich diesen Entwicklungen, bietet informative Fachvorträge und lädt zur Diskussion um die gegenwärtigen Entwicklungen ein.

Mehr Details und Anmeldung unter: walbaum-wochenende.de