Jump to content
Pavillon-Presse Weimar
  • Gast

    Artikel: Ausstellung: Die Edeldrucke

    19. Oktober bis 12. Dezember 2014
    Eröffnung in Anwesenheit der Künstler

    am Sonntag 19. Oktober 2014, 11 Uhr, Museumsboden

    Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wurden photographische Edeldruckverfahren entwickelt und praktiziert. Dies geschah vorwiegend von Amateurfotografen, im Bemühen die Fotografie als ebenbürtiges Gestaltungsmittel neben die Malerei zu stellen.

    Die sogenannten Edeldrucke werden in einem aufwändigen Bildbearbeitungs-, Kopier- und Umdruckprozess hergestellt. Dabei stehen der künstlerische Anspruch und die rein manuelle und individuelle Umsetzung im Vordergrund, welche zu einer edlen Anmutung des Drucks führen.

    Aus heutiger Sicht zählen zu den wichtigsten Verfahren Pigmentdruck, Gummidruck, Öldruck, Bromöldruck, die Cyanotypie, der Platin/Palladium-Druck, der Albumindruck, die Kallitypie, der Salzdruck, der Lichtdruck und die Heliogravur.

    Um die Weitergabe dieser auch durch die Materialbeschaffung erschwerten Kenntnisse bemüht sich die 1995 in Köln gegründete Gesellschaft für photographische Edeldruckverfahren. Die Ausstellung zeigt aktuelle Arbeiten der Mitglieder mit typischen Belegen zu den Verfahren.




    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...