Jump to content
Pavillon-Presse Weimar
  • Neue Möglichkeiten mit farbigen Bitmap- und Vektorschriften


    Ralf Herrmann
     Teilen

    Egal ob Buchdruck, Fotosatz oder Digitalsatz. Die Buchstabenbilder von Fonts sind von Hause aus zur flächigen Einfärbung gedacht. Dies ist für Schriftanwender so selbstverständlich, dass man es kaum infrage stellt. Viele Dinge lassen sich so allerdings nicht darstellen – eine Pinselschrift mit Transparenz, mehrfarbige 3D-Buchstaben, Schriften aus fotografischen Abbildungen und so weiter. In den letzten Jahren sind gleich mehrere Formate für farbige Schriften entstanden und miteinander in Konkurrenz getreten. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über diese Entwicklung und zeigt auf, wie sie den Spielraum ihrer typografischen Arbeit mit farbigen Schriften erweitern können. 


     Teilen



×
×
  • Neu erstellen...